Botschaft 0607. (Version vom 04.07.2007)
Wichtige Anweisungen vom Gottesgeist für Übersetzer der Ich Bin-Liebetröpfchen in andere Sprachen

Fraktal

Ich, der universelle Liebegeist kläre die unwissenden, inneren Menschen auf, die demütig zu mir kommen und mich um Hilfe und Rat bitten.

Nun verströmt sich mein Liebegeist zu Dir, einem Künder der himmlischen Liebe und weist die inneren Menschen ein, die sich im Herzen angesprochen fühlen, die Botschaften meiner Liebe in andere Sprachen zu übersetzen.

5 Sie spüren beim Lesen über ihre Seele meine göttliche Herzensschwingung, deshalb möchten sie sich gerne mit einem kleinen, helfenden Beitrag für die Ganzheitsschöpfung einsetzen. Dies können sie auch freudig tun. Doch bevor sie die sehr verantwortungsvolle Heilsplanaufgabe beginnen, bitte ich sie, ihre Lebensweise zu überprüfen. Ich bitte sie deshalb aus dem göttlichen Ernst, weil sie sich und anderen Menschen sehr schaden können, wenn sie zum Übersetzen der Liebetröpfchen noch nicht die notwendige geistige Reife erschlossen haben. Nur dadurch können sie eine ziemlich beständige Lebensweise führen, die ihnen ermöglicht, zum Selbstschutz vor Angriffen dunkler Wesen eine lichtvolle menschlich-seelische Aura aufzuweisen.

Ich bitte euch die „göttliche Demut“ in eurem Leben an die erste Stelle zu nehmen, denn sie ist die wichtigste Eigenschaft, in der ihr am weitesten gereift sein solltet, wenn ihr mit der Übersetzung der Botschaften beginnt!


Die nachfolgende Botschaft die ihr lesen werdet, gab ich vor kurzer Zeit einigen inneren Menschen, die ihre Heilsplanaufgabe schon länger durch Korrektur der Botschaften gut erfüllen. Ich bat sie ihre Lebensweise zu überdenken, da sie stets im Blickfeld der unverbesserlichen Gegensatzwesen stehen. Bei einigen haben sich wiederholt voreingenommene, überhebliche Verhaltensweisen eingeschlichen, die natürlich von den dunklen Wesen nicht übersehen werden und sie reagieren dementsprechend mit massiver Beeinflussung. Es gibt nur eine Möglichkeit sich ihnen zu entziehen, nämlich die, sich in meine göttliche Demut zu begeben. Geschieht das nicht bald, dann verstärkt sich die Beeinflussung der Seelen auf die inneren Menschen, die freiwillig eine Schreib-, Korrektur- oder Übersetzeraufgabe übernommen haben und ihre niedrigen Schwingungen kommen dann auf meine Liebebotschaften.


Bitte versteht meine Sorge um euch weitsichtiger. Die vielen Gottesbotschaften der Jetztzeit über einen Künder mit großer Seelenreife, sollten die inneren Menschen zum Nachdenken anregen, damit sie ihre bisherige Lebensweise mehr aus der himmlischen Sicht bzw. dem Lebensprinzip der reinen Lichtwesen betrachten können. Dann haben sie es viel leichter in den jenseitigen, noch nicht vollkommenen Schöpfungsbereichen, ihre Gesetzesvergehen entgegen dem himmlischen Lebensprinzip schneller zu erkennen und auch viel früher ohne Leid in die himmlischen Welten zurückkehren zu können.


Die folgende Botschaft gilt auch für diejenigen, die sich in ihrem Herzen angesprochen fühlen, mein Liebewort den geistig gereiften Menschen anzubieten. In welcher Form und Weise es weiter gegeben werden sollte, dafür habe ich, der Urgeist im Ich Bin, den inneren Menschen eine Richtlinie vorgegeben. Diese ist von mir deshalb so ernst aus meinem göttlichen Willen gegeben worden, weil noch viele innere Menschen sich ihrer stolzen Lebensweise und den damit verbundenen, unsichtbaren Gefahren nicht bewusst sind. Deshalb habe ich meine Richtlinie aus dem göttlichen Ernst und Willen im Wortklang und der Aussage entsprechend ausgewählt. Um die willigen Menschen ist meine Sorge groß, deshalb werde ich durch einen Künder nicht schweigen und versuchen euch Hinweise zum Selbstschutz zu geben, vorausgesetzt der Künder lebt ziemlich nahe meinem göttlichen Ernst und Willen.

10 Bitte nehmt diese Botschaft nur sinngemäß in euch auf und betrachtet sie nicht als eine Bevormundung, da euch meine Liebe nur das Beste aus meinem größten universellen Herzen wünscht. In den Botschaftsworten sollt ihr meine große Fürsorge für euch erkennen. Sie wird solange mit euch sein und mein Liebegeist wird euch ermahnend aus dem göttlichen Ernst und Willen ansprechen, bis ihr aus der Gefahrenzone und Reichweite der unverbesserlichen Seelen gekommen seid. Diese sind bisher nicht bereit nur einen winzigen Negativ-Energiefunken ihrer Verfehlungen gegen das göttliche Gesetz zu bereuen und mir in herzlicher Bereitschaft zur Umkehr zu übergeben. Deshalb ist es in dieser herzenskalten Welt der Gegensätze, Widersprüche und Täuschungen, die sich die Fallwesen für ihr unwürdiges Leben geschaffen haben, so schwer für die herzensguten Menschen der himmlischen Liebe. Ihre inneren Lichtwesen haben einst im himmlischen Sein eine Heilsplanaufgabe freiwillig übernommen, um sich für die Gesamtschöpfung mit einem kleinen Beitrag einzusetzen. Doch die meisten halten leider über eine längere Zeit die massiven Beeinflussungen der hinterlistigen erdgebundenen Seelen nicht unbeschadet stand.

Für euer Vorhaben, euch herzlich und hilfreich für die Gesamtschöpfung einzusetzen, gebe ich euch noch einige Hinweise, die ihr bitte ernsthaft überdenken sollt. Wisset im Voraus: So ihr noch mit Stolz sehr belastet seid, bestehen für euch keine Aussichten, über einen längeren Zeitraum die Liebebotschaften zu übersetzen und zu korrigieren, da ihr weiterhin im Blickfeld massiver gegensätzlicher Beeinflussung von stolzen, erdgebundenen Seelen bleibt und dann wird es gefährlich für euch. Davor warne ich euch und mache euch vorsorglich darauf aufmerksam, wie sinnlos es wäre, wenn ihr euch mit unerkanntem Stolz an die Liebetröpfchen heran wagen solltet.

Ich freue mich aber sehr, wenn es euch immer mehr gelingt ohne Rechthaberei, Besserwisserei und Wichtigtuerei demütig und unpersönlich im Hintergrund zu leben. Nur so könnt ihr weitgehend in meinem Schutz verbleiben. Demütig und bescheiden möchte ich euch gerne sehen, denn dann werdet ihr von meinem universellen Liebegeist viele zusätzliche Lebenskräfte für die Übersetzung und zur Korrektur der Botschaften erhalten. Das wird euch weiter motivieren, mit meiner euch zur Verfügung gestellten Kraft auch eure Fehler und Schwächen anderer Art viel schneller zu erkennen und zu überwinden. Wollt ihr das, dann freue ich mich sehr und zudem die reinen himmlischen Lichtwesen, die bei eurer Tätigkeit oft an eurer Seite stehen werden, weil sie euch meinen Liebeschutz geben und eure Energieaura erweitern, jedoch nur, wenn ihr in den himmlischen Eigenschaftsgesetzen schwingt.

✶ ✶ ✶

Nun zu der bereits gegebenen Botschaft, die aus meinem gütigen und verständnisvollen himmlischen Herzen für alle universellen Wesen über den Künder ausfloss und ich mit meiner Wesenseigenschaft des Ernstes verbunden habe, um den tiefen Sinn darin zu verdeutlichen.


15 Du (Künder) hast angefragt, ob mein Liebegeist es möchte, dass ihr den Lesern der Liebetröpfchen das Gotteswort schön umrahmt vorstellen sollt?

Nein, es ist nicht mein göttlicher Wille, dass innere Menschen mein Liebewort in einer Botschaft besonders auffallend darstellen!

Mein Liebegeist im Ich Bin stellt sich niemals als etwas Besonderes dar, weil mein göttliches, unpersönliches Wesen die größte Demut in der Gesamtschöpfung ist und mit allen Schöpfungswesen in der Wesensgleichheit schwingt. Aus dieser Gegebenheit wird sich mein Wesen nie hervorheben. Leider verstehen dies viele gottverbundene Menschen noch falsch, die wenig Einfühlungsvermögen in die göttliche Demut haben.

Mein göttliches Wesen, das in der Eigenschaft der Demut in der Evolution durch die liebevollen Eingebungen der himmlischen Wesen am weitesten fortgeschritten ist, bittet die Menschen, die das Lichtwort in der Liebesprache meines Herzens verbreiten, es nie in besonders auffälliger Weise anzubieten. Es soll schlicht und einfach verfasst sein, ohne dass die menschlichen Augen sich durch Verzierungen und der Gehörsinn durch erhobenen Sprachklang besonders angezogen fühlen, anstatt nur durch den Herzensklang meiner Worte.

Mein schlichtes und demütiges Wesen will damit ausdrücken, dass es gegen besonders schöne Aufmachungen der Botschaften und einen perfektionierten Schreibstil ist, die die Menschen äußerlich binden.

20 Mein Liebewort soll ganz einfach angeboten werden bzw. schriftlich verfasst sein und nicht in Buchform erscheinen, damit es auch für schlecht bemittelte Menschen zugänglich ist.

Wer das anders sieht, der sollte sich fragen, wieso er mein Liebewort noch groß herausstellen möchte?

Wer mein Liebewort den Menschen in besonderer Aufmachung präsentieren will, der ist noch sehr mit menschlichem Stolz überdeckt und sieht sich als einen besonderen Repräsentanten meiner Liebebotschaften. Eine erhobene und stolze Lebensart liebe ich, Gott im Ich Bin, nicht und bitte diese inneren Menschen sich in ihrer stolzen Lebensart zu erkennen. Erst wenn sie mir ihre eigensüchtige Lebensart - den persönlichen Stolz - ganz übergeben und weitgehend überwunden haben und sich nicht mehr als besonders wichtiger Mensch vor anderen hervortun wollen, können sie mich einigermaßen in meiner Lebenseigenschaft der Demut verstehen. Dann werden sie alles daransetzen, meine göttliche Demut in allen Lebensbereichen zu leben. Die Erkenntnis daraus und ihre Selbstüberwindung zum demütigen, unauffälligen Lebensstil, stimmt sie von Innen froh und glücklich. Dagegen wird sie der Rückblick in ihre früheren stolzen Verhaltensweisen traurig stimmen, da sie durch ihre kurzsichtige und selbstsüchtige Lebensweise ihre Person stets besonders auffallend herausstellten.

Wer meiner göttlichen Demut sehr nahe gekommen ist, wird nie mehr einen Gedanken dafür verschwenden, mein Liebewort den inneren Menschen stolz präsentieren zu wollen, damit sie womöglich über die besonders schön formulierte Sprache meines Liebegeistes und die besondere Aufmachung der Botschaftsschriftstücke entzückt sind.

Wahrlich, wer den Sinn dieser Kurzbotschaft in sein Herz hineingelassen hat, wird mich annähernd verstehen können und sich darüber freuen, dass die himmlischen Wesen ein ganz anderes Leben führen als die stolzen, eingebildeten Menschen mit einem Gehabe, das nur ihre Person in den Vordergrund stellen soll.

25 Wahrlich, wer sich noch durch viel Reden und gekünstelte Verstellung in den Vordergrund bringen möchte, den bitte ich, keine Liebetröpfchen mehr zu verfassen. Er sollte sich zuerst mehr in der göttlichen Demut üben, d.h., er sollte seine aufgesetzte Maske vom persönlichen Stolz erst einmal gründlich durchleuchten, dann fällt ihm auf, was er sich selbst mit der negativen Eigenschaft der Eigensucht auferlegt und angetan hat.

„Stolz“ ist das Gegenteil der göttlichen Demut und wer diese Eigenschaft der tief gefallenen Wesen noch gerne lebt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn ich zu ihm sage, dass ich ihn mit dieser Lebensweise nicht bei einer Botschaftstätigkeit sehen möchte.

Er soll sich lieber dort nützlich einbringen, wo er eine persönliche Aufwertung erhält, aber nicht mit diesem Verhalten an die Liebetröpfchen heranwagen.

Wahrlich, wer von euch nicht bereit ist die göttliche Demut anzustreben, den bitte ich keine weitere Botschaftskorrektur oder Übersetzung vorzunehmen.

Dies sind sehr ernste und ermahnende Worte für die herzensguten gottverbundenen Menschen meiner Liebe, da die große Gefahr besteht, dass sie von den Gegensatzwesen, die auch noch stolze Persönlichkeiten bleiben wollen, vereinnahmt werden.

30 Dann sind ihre Schwingungen durch eure Korrektur oder Übersetzung auf den Ich Bin-Liebetröpfchen. Das werde ich aber verhindern, indem ich euch um eine Bedenkzeit bitte, bis ihr euch grundsätzlich geändert habt. Der Sinn ist, dass ihr aus der Reichweite und der Beeinflussung der stolzen, aufdringlichen Seelen heraus kommt. Bleibt ihr unverändert, dann schwebt ihr in der Gefahr, von ihnen durch massive Beeinflussungen ganz vereinnahmt zu werden, ohne dass es euch bewusst wird.

Bitte überlegt euch gut was ihr wollt, doch wisset, laue und stolze Menschen bei der Korrektur oder Übersetzung der Liebetröpfchen möchte ich nicht sehen.


Wieder einmal gab ich euch sehr ernste Worte aus dem göttlichen Ernst und Willen, damit ihr euch selbst fragt, was ihr wollt. Solltet ihr uneinsichtig, ohne Veränderung eurer stolzen und überheblichen Verhaltensweisen in einem oder mehreren Lebensbereichen bleiben wollen, weil ihr glaubt es besser zu wissen, wie meine weitsichtigen Hinweise und Ermahnungen, dann bitte ich euch längere Zeit mit der Korrektur oder Übersetzung der Botschaften auszusetzen und über euch tiefgründig nachzudenken. Doch ohne eure Bereitschaft, an der göttlichen Demut zu arbeiten, sollte sich keiner mehr an die Ich Bin Liebetröpfchen heranwagen, da sich eure stolze Lebensweise über eure Lichtaura in jeden Buchstaben überträgt.

Auch wenn ich euch sehr liebe - jeden einzelnen von euch - werde ich es nicht zulassen über den Künder, dass die Liebetröpfchen mit gegensätzlichen Schwingungen übersät werden. Bitte denkt darüber weise nach, gebt nach und folgt meinem guten Rat, der für euch das Beste möchte!