Botschaft 1305. (Version vom 14.07.2013)
Ernste Weisungen eines Außerirdischen

Fraktal

✶ ✶ ✶

Seid herzlich gegrüßt, ihr Menschen mit der aufrichtigen Absicht ins himmlische Sein zurückzukehren!

Es spricht zu euch inneren Menschen wieder einmal der Christus im Ich Bin-Liebewort, das ich durch einen Künder gebe, der meine hoch schwingende himmlische Lichtsprache in sein ziemlich weit geläutertes seelisch-menschliches Bewusstsein aufnehmen kann.

Auf eurem Planeten und in eurem Sonnensystem geschehen viele Ereignisse, von denen ihr herzlichen, geistig offenen Menschen nur wenig wisst oder die euch völlig unbekannt sind. Doch darüber zu erfahren kann für euch nützlich sein, um zu neuen Erkenntnissen und zu einer größeren geistigen Umsicht zu kommen. Anschließend übergebe ich, Christus, dem unpersönlichen himmlischen Ich Bin-Liebeverbund zugehörig, mein Lichtwort einem außerirdischen Wesen, das heute freiwillig meine ihm angebotene LichtbotenAufgabe übernommen hat. Es kommt aus einem teilmateriellen kosmischen Bereich und ist im himmlischen Heilsplan tätig. Außerdem versteht es meine Lichtsprache in Bildern aufzunehmen und entsprechend seines Bewusstseins an den Künder weiterzugeben.

Doch zuvor bitte ich die feinfühligen Menschen, fürchtet euch nicht vor den herzlichen außerirdischen Wesen, euren Geschwistern aus den hoch schwingenden, lichtvollen Galaxien außerhalb eures Sonnensystems, die die Aufgabe übernommen haben, euch Menschen auf verschiedene Weise zu helfen. Ihre Mission führen sie außerhalb eures planetarischen Lebensbereiches aus, damit ihr euch ungestört geistig weiterentwickeln könnt. Ihre Aufgabe ist vollkommen selbstlos und neutral gestaltet, ohne jegliche Einmischung in das Weltgeschehen und auch nicht in das freie Leben jener Menschen, die mit mir, dem unpersönlichen universellen Liebegeist im Ich Bin, in ihrem Inneren herzlich kommunizieren, weil sie geistig weiterreifen und dem himmlischen Leben näherkommen wollen.

10 Bevor ich mein Christus-Lichtwort im Ich Bin-Liebestrom nach einer kurzen Einweisung einem außerirdischen Helfer aus den teilmateriellen Bereichen übergeben werde, der die Mitteilung auf dem telepathischen Weg an den Künder nach meiner Befürwortung weitergeben kann, wird der Künder von mir gefragt, ob er diese in sich aufnehmen möchte. Diese Frage stelle ich ihm immer vor Beginn der Durchgabe und lasse ihn dabei vollkommen frei entscheiden. Diesbezüglich bittet euch mein freier universeller Liebegeist, es euch zu überlegen, ob ihr mein himmlisches Lichtwort über den Außerirdischen und den Künder nachlesen wollt oder nicht.

Um die Freiheit niemals zu verletzen, fragt euch ebenfalls das außerirdische Wesen, ein himmlischer Lichthelfer - der im kosmischen Heilsplan bei der Rückführung aller gefallenen Schöpfungswesen mithilft - durch mich, ob ihr seine telepathische Mitteilung vernehmen wollt. Wenn ja, dann seid ihr zum Lesen der Botschaft herzlich eingeladen. Die Botschaftsübertragung geschieht folgendermaßen: Im für euch Unsichtbaren stehen neben dem Künder himmlische Schutz- und Kontrollwesen, die den Fluss der Bildmitteilungen kontrollieren und störende äußere Schwingungen abzuweisen versuchen. Zusammenwirkend steuern sie die Lichtströme, in denen meine himmlische Botschaft enthalten ist, ins Oberbewusstsein des Menschen, in diesem Fall des Künders, und versuchen die geistige Bildersprache in Wortbegriffe der menschlichen Sprache umzuformen bzw. zu übersetzen. Dies geschieht nach meiner Befürwortung und unter meiner Obhut sowie ohne Einmischung einer belasteten erdgebundenen Seele. Eine reine geistig-göttliche Inspiration sowie eine telepathische Gedankenimpuls-Übermittlung findet immer in dieser Form statt.

Alles, was euch Menschen aus dem himmlischen Sein und aus den hoch schwingenden teilmateriellen Bereichen übermittelt wird, kann euch zur Aufklärung und zu neuen Erkenntnissen hilfreich sein, um in dieser geistig verworrenen irdischen Zeit mit der Zunahme verheerender Katastrophen nicht zu verzweifeln. Wer sich in seinem Inneren auf meine himmlischen Liebekräfte ausrichtet, dem wird jetzt in der irdischen Endzeit auf verschiedene Weise geholfen, sein schwieriges Leben einigermaßen gut zu überstehen. Dadurch wird seine Schwingung auch seelisch-menschlich angehoben und kann äußere Gefahren viel schneller erkennen und sie rechtzeitig umgehen bzw. kann sich vor ihnen in Sicherheit bringen. Zudem, durch seine herzliche Bereitschaft sich positiv zu verändern, gelingt es ihm nach und nach sich bewusst zu werden, von welchen guten oder schlechten Charakterzügen und Verhaltensweisen sein Leben bisher mehr oder weniger geprägt war. So einem aufrichtigen und herzlichen Menschen helfe ich von innen sich selbst zu erkennen und sich von vielen ungesetzmäßigen Belastungen zu befreien.


Wer jetzt durch seine innere Hinwendung zu mir, dem Christus im Ich Bin, für die euch nun enorm zufließenden himmlischen Liebekräfte und für ein neues und erweitertes geistiges Wissen aufgeschlossen ist, bei dem erweitert sich ständig das seelischmenschliche Bewusstsein. Dadurch erlangt er neue aufschlussreiche geistige Erkenntnisse nicht nur für sein irdisches Leben, sondern vordergründig für seine geradlinige himmlische Rückkehr. Doch macht bitte nicht den Fehler vieler geistig suchender gottverbundener Menschen, die fälschlich glauben, in religiösen oder spirituellen Gruppierungen geistig schneller reifen zu können, worin deren Führer das Sagen haben und sich das Recht nehmen sich über andere zu stellen. Ohne es zu ahnen, binden sich solche Menschen an die Glaubenslehre und an die Menschen der religiösen Gruppierung. Das bedeutet aber nichts Gutes für sie, denn nach dem Erdenleben wird ihre innere Seele durch die magnetischen Kräfte der gleichen Schwingung von einem jenseitigen Religionsplaneten angezogen. Dort wird ihr Aufenthalt möglicherweise viele kosmische Äonen dauern, und sie wird lange dazu brauchen, bis sie das innere Empfinden verspürt, frei und unabhängig von einer religiösen Lehre und deren Führer leben zu wollen. Deshalb bitte ich euch herzlich, werdet wieder freie und unabhängige kosmische Wesen, die ihr Leben eigenständig steuern, so wie ihr schon einst vor vielen Äonen im himmlischen Sein gelebt habt!

Wahrlich, die himmlische Urzentralsonne, die Energiespenderin allen kosmischen Lebens, ist schon intensiv auf die Neugestaltung eures Sonnensystems und des Planeten Erde ausgerichtet, sodass das irdische Leben in dieser Art nicht mehr lange weiter existieren kann. Das heißt, ihr befindet euch in der letzten irdischen Phase vor der Räumung der Erde durch außerirdische Wesen. Doch ihr Einsatz kann schon viel früher notwendig werden, wenn es zu einem plötzlichen Polsprung kommen sollte, der euer Leben im Äußeren und auch geistig völlig verändern würde. Meine Worte aus dem göttlichen Ernst sollten in euch nachschwingen, damit ihr jetzt eine geistig neue, positive Lebensrichtung anstrebt, die euch dem himmlischen Leben wieder ein Stück näher bringt. Wollt ihr meine herzliche Bitte annehmen?

15 Schon lange rufe und ermahne ich aus dem himmlischen Ich Bin-Liebeverbund durch Künder meiner Liebesprache die inkarnierten himmlischen Geschwister zur Umkehr auf! Bitte denkt um in dieser letzten apokalyptischen Lebensphase. Damit ihr euch der sehr ernsten irdischen Zeit noch mehr bewusst werdet, habe ich ein außerirdisches Wesen (kosmischer Helfer), das sich euch gerne mitteilt, gebeten euch eine Botschaft zu übermitteln. Zusammen mit seinen Freunden aus den teilmateriellen Bereichen, die sich im Unsichtbaren bisher sehr bemühten euch zu unterstützen und in kritischen irdischen Situationen selbstlos zu Hilfe zu eilen, ist es öfter tätig.

Die außerirdischen Wesen wollen euch nun etwas aus ihrer freiwillig übernommenen kosmischen Heilsplanaufgabe berichten, da sie auf die Errettung aller Seelen und Menschen ausgerichtet sind. Sie wirken vereint mit anderen Wesen, die in unterschiedlichen Sonnensystemen und Bewusstseinsbereichen des Fallseins leben. Ihr Bergungs- bzw. Evakuierungsplan enthält verschiedene Aufgaben, die sie aus dem Hintergrund und ohne Einmischung in das Leben der Menschen schon viele Jahrzehnte erfüllen. Sie sind schon länger darauf vorbereitet, mit ihren Raumschiffen - verschieden in Form und Aussehen - bei einem irdischen Kollaps, das heißt, einer verheerenden Katastrophe, wonach auf der Erde kein Mensch mehr leben kann, jene Menschen zu evakuieren, deren Bewusstsein höher schwingt bzw. die ihrer friedlichen und herzlichen Gesinnung ziemlich nahegekommen sind. Unter ihnen werden sich auch geistig vorbereitete herzensgute Menschen befinden, deren Seelen sich vorgenommen haben, sich auf der Erde für den himmlischen Heilsplan einzusetzen, um auf verschiedene Weise Gutes zu bewirken.

Meine himmlische Lichtsprache übernimmt nun ein außerirdisches Wesen einer fernen Galaxie und bietet euch herzlichen Menschen eine Botschaft an, die euch zum weitsichtigeren Denken anregen soll. Gelingt es euch den Sinn zu erfassen, dann freut es mich, euren himmlischen Bruder Christus, der sich euch aus dem himmlischen Liebeverbund des Ich Bin mitgeteilt hat und mit euch wesensgleich ist.

✶ ✶ ✶

Es übernimmt nun ein außerirdisches Wesen die Übermittlung der Botschaft, die in telepathischen Bildern über reine Schutz- und Kontrollwesen an den Künder weitergeleitet wird. Dies erfolgt mit der Zustimmung des himmlischen Liebegeistes im Ich Bin.


20 So darf ich mich zur Begrüßung euch geistig orientierten, herzlichen Menschen vorstellen:

Durch das Angebot des himmlischen Liebegeistes bin ich, für euch ein außerirdisches Wesen, das von einem herrlichen und lichtvollen Planeten einer nicht so stark verdichteten Fallebene stammt, nun befugt, euch inneren Menschen eine Botschaft zu übermitteln, damit ihr über den letzten Stand der irdischen Endzeit informiert seid und euch bewusst wird, wie es um euch und eure Erde bestellt ist.

Wahrlich, sie wird durch eure gegensätzlichen dunklen Gedanken, Worte und eigensüchtige Lebensweise sowie durch Eingriffe in ihr Innenleben sehr gequält. Dies wirkt sich folgenschwer auch auf euer Sonnensystem aus, denn die von euch erzeugten negativen Kräfte beeinflussen bereits das ganze Netzwerk eures Sonnensystems. Das bedeutet, dass die gegensätzlichen dunklen Schwingungen den inneren feinstofflichen Erdkern schon so massiv beeinträchtigen, dass er die himmlischen Kräfte, die zu seiner Aufladung notwendig wären, kaum noch aufnehmen kann. Da dieser Energievorgang zur Erhaltung des Planeten und zur Stabilisierung seiner Magnetfelder und Pole aber sehr wichtig ist, besteht die Gefahr, dass die Pole ihre Position nicht mehr halten können und es zu einem plötzlichen Kippen der Erde kommen kann. Das heißt, dass die Erde dadurch nicht mehr bewohnbar sein wird. Dieses verheerende Geschehen kann jeden Moment vorzeitig eintreten. Außerdem bedrohen das irdische Leben noch mehrere Gefahren, von denen ihr noch wenig wisst, weil euch der kosmische Überblick fehlt und ihr die energetischen und funktionellen Zusammenhänge in eurem Sonnensystem noch nicht entschlüsselt habt. Leider habt ihr es bis heute noch nicht verstanden euren Planeten liebevoll zu behandeln bzw. die Gegensätzlichkeiten, die die für euch unsichtbaren Lebensvorgänge im Erdinneren und in der Erdatmosphäre stören, abzustellen. Aus diesem Grund kommen auf euch ständig noch schlimmere und größere Katastrophen zu. Große Naturgebiete und Ortschaften erleiden schon heute verheerende Zerstörungen und die dort sesshaften Bewohner müssen flüchten, um sich in Sicherheit zu bringen. Immer mehr Menschen werden ihr Hab und Gut verlieren und um ihr Leben fürchten oder auf tragische Weise sterben.

Auch wenn sich auf dieser Welt immer mehr Katastrophen ereignen und euer irdisches Leben größeren Gefahren ausgesetzt ist, bittet der himmlische Liebegeist die inneren Menschen durch mich, trotz allem sich nicht zu ängstigen, sondern die innere Ruhe zu bewahren. Wir außerirdischen Wesen versuchen aus dem Hintergrund alles dafür zu tun, um das Schlimmste auf der Erde bis zum Polsprung bzw. bis zur Unbewohnbarkeit des Planeten zu verhindern. Für diesen Augenblick haben wir alles getan. Zusammen mit anderen außerirdischen Geschwistern helfen wir euch nach den göttlichen Weisungen in der besagten Stunde X (vorzeitiger Polsprung). Noch bevor sich auf der Erde eine verheerende Katastrophe ereignet sind wir zur Stelle, doch wir wissen selbst nicht, wann das sein wird. Dies hängt von der energetischen Situation des Planeten und vornehmlich von den ausgesandten Gegensatzschwingungen der Menschen ab, die das ganze Sonnensystem störend beeinflussen, vor allem aber auf das Erdmagnetfeld sehr negativ einwirken. Das ist dafür ausschlaggebend, wie lange ihr noch auf dem Planeten Erde leben könnt. Sinkt eure Seelenschwingung gleichzeitig mit der eures Menschen durch weltliche negative Ereignisse in kurzer Zeit rasch ab, dann wird es für euch sehr bedrohlich.

Käme es so weit, dass eure niedrige Schwingung einen enormen Tiefstand erreicht, dann würden die negativen Eingaben in den atmosphärischen Chronikschichten die inner- und oberirdischen Magnetfelder beeinflussen, was in der Atmosphäre und im Stabilisierungssystem der Erdpole eine Unordnung hervorrufen würde. Das würde bedeuten, dass die Pole sich plötzlich um viele Kilometer verschieben, was zur Folge hätte, dass eine riesige Flutwelle den Planeten überrollt. Dies würde ausreichen, um euren schönen blauen, einst wunderbar leuchtenden Urplaneten aus der reinen Schöpfung zu überfluten.

25 Es besteht also dauernd die Gefahr, dass diese Katastrophe im nächsten kosmischen Augenblick eintritt. Doch auf eine verheerende irdische Katastrophe sind wir außerirdische Wesen schon längst vorbereitet, da wir an ihrem Teilchenzustand genau erkennen, wie es um eure Erde und ihre Atmosphäre bestellt ist.

Ihr sollt von uns auch wissen, dass euer Sonnensystem - in dem einst, vor vielen kosmischen Äonen, jeder Planet mit verschieden aussehenden Wesen bewohnt war und ihr darin nun die letzten Bewohner seid - kurz vor dem Zeitpunkt steht, wo es von riesigen kosmischen „Schwarzen Löchern“ magnetisch angesaugt werden wird, um mit der Hilfe himmlischer und von uns, den außerhimmlischen Wesen, in einen Fallbereich zu gelangen, worin sich lichtvolle und hoch schwingende Sonnensysteme befinden. Dann hat es sich dem himmlischen Sein etwas mehr angenähert und es können höher schwingende Wesen diese Planeten besiedeln. Die bald stattfindende gigantische kosmische Maßnahme geschieht nur deshalb, weil die von den himmlischen Wesen gewährte kosmische Zeit, wonach abtrünnige Wesen entsprechend ihres Wunsches in außerhimmlischen Welten leben konnten, nun verstrichen ist. Deshalb findet schon jetzt das Aufsteigen der sehr niedrig schwingenden, stark verdichteten materiellen Sonnensysteme in höhere Fallbereiche statt, worin uneinsichtige Wesen gelebt haben oder noch leben. Diese Maßnahme entspricht der himmlischen Abmachung und dem himmlischen Heilsplan, der alle Rückführaktionen außerhimmlischer Welten und der darin lebenden Wesen beinhaltet, woran wir uns mit anderen kosmischen Wesen beteiligen.

Das Ziel eurer außerirdischen Geschwister ist seit vielen kosmischen Äonen, euch zu helfen und zu unterstützen. Doch wir hielten uns bisher zurück und mischten uns von außerhalb nicht ein, weil wir die himmlischen Lebensregeln selbst leben und sie niemals außer Acht lassen. Wir dürfen euch aber mit der Zustimmung des himmlischen Liebegeistes, auf den wir ausgerichtet leben, warnen. Auch sehen wir im himmlischen Bergungsheilsplan eine Chance zu unserer eigenen Wiedergutmachung, denn wir sahen mit traurigen Herzen ein, dass wir einst einen verhängnisvollen Irrtum begangen haben, als wir uns vom Himmelreich verabschiedeten, um außerhalb nach anderen Lebensrichtlinien zu leben. Wir sahen später mit Entsetzen, was die ungesetzmäßigen Lebenseigenschaften Hochmut und Stolz bei den tiefer schwingenden Wesen alles anrichteten und sie in eigensüchtigen Wahn und Herzenskälte führten. So weit wollten wir im Bewusstsein nicht fallen, deshalb entschlossen wir uns wieder dazu, uns nach und nach auf die himmlischen Lebensregeln auszurichten und unserem Sonnensystem samt unserem Planeten die Möglichkeit zu geben, einmal wieder von den himmlischen Welten angezogen zu werden. Doch wir wollten nicht untätig sein und haben uns deshalb mit anderen Wesen verschiedener Sonnensysteme, die den Fallbereichen angehören, vereint, um den Wesen mit einem niedrigeren Bewusstsein in ihrer Not beizustehen, jedoch ohne Einmischung in ihr Leben.

Euer Ursprung ist, so wie auch der unsere, das reine himmlische Sein, und somit seid ihr unsere himmlischen Geschwister, die wir in Notsituationen nicht im Stich lassen, auch wenn wir nicht die gleiche Lebensanschauung haben.

Wir sind bestrebt gemeinsam ins himmlische Sein zurückzukehren, wo einst unser ewiges Leben begann. Dort ist unsere ewige Lichtheimat und es zieht uns wieder zu ihr zurück.

30 Unsere Wiedergutmachung liegt darin, eurem Planeten und der Natur auf verschiedene Weise zu helfen und nützlich zu sein, obwohl uns dies nur begrenzt möglich ist. Erfüllen wir das mit großer Freude, dann erheben wir gemeinsam unsere Bewusstseinsschwingung und unseren teilmateriellen Wohnplaneten. Ja, sogar unser Sonnensystem wird in dem Moment lichter, wo wir uns selbstlos gebend für unsere geliebten kosmischen Geschwister einsetzen.

Habt ihr unseren geistigen Bewusstseinsstand ebenfalls einmal in euch erreicht, dann wisst ihr, wie wunderbar es ist, ohne Einmischung von außen friedlich und herzlich miteinander zu leben. Dann beachtet ihr die himmlischen Lebensrichtlinien aller reinen Wesen und lebt sie so, als wenn es niemals etwas anderes für euch gegeben hätte. Euer Ziel sollte sein, unpersönlich zu werden, so wie wir es schon seit vielen, vielen Äonen der himmlischen Abwesenheit sind. Wir leben auf unseren teilmateriellen Planeten in der herzlichen Einheit, deshalb nehmen wir über unseren seelischen Lebenskern die Lebensenergien auch aus dem himmlischen Liebestrom auf. Dadurch haben wir die innere Kraft in den Fallbereichen selbstlos gebend tätig zu sein.

Meistens sind wir für euch auf der Erde unterwegs. Wir bestimmen selbst, wer von uns die Erdenwache übernimmt. In sehr großen und kleineren Raumschiffen und riesigen Raumstationen beobachten wir Tag und Nacht euren Planeten, der euch zur vorübergehenden Wohnstätte wurde bzw. für eure Seele im physischen Kleid nur einen kurzen kosmischen Aufenthalt bedeutet, bevor sie in die jenseitigen Bereiche übergeht oder aber entsprechend der Bindung noch erdgebunden bleibt. Als menschenähnliche Wesen beobachten wir ständig eure ausgesandten Schwingungen, die magnetisch in die atmosphärischen Chronikschichten übergehen und erkennen an ihren Farben, in welcher Bewusstseinsverfassung die Menschen gerade überwiegend leben. Geht nun ein großer Schwall an Gedanken der Angst um eure Erde, weil sich etwas außergewöhnlich Schlimmes ereignete bzw. viele Menschen um ihr Leben fürchten, dann gehen diese Angstschwingungen als seelisch-menschliche Resonanzen sofort in die atmosphärischen Chronikschichten ein. Diese übertragen sich außerdem auf die planetarischen Magnetfelder, die dann die sehr niedrig schwingende Kräfte weiter zu den magnetischen Erdpolen leiten. Dort werden die Negativströmungen teilweise neutralisiert. Beinhalten sie zu viele negative Turbulenzen, dann erfolgt ein zu großer magnetischer Kräftedruck auf die beiden Erdpole, die dadurch ihre vorgegebenen Achsendrehpunkte kaum mehr halten können. Durch unsere technischen Geräte und Warneinrichtungen in unseren Raumbasen sind wir darüber im Bilde, welche Gefahr der Erde und der Menschheit droht, und eilen sofort zu Hilfe. Wir stützen mit den Raumschiffen nach göttlicher Empfehlung die Atmosphäre mit positiven Gegenkräften bzw. mit magnetischen Kräften, damit die Pole in ihrer Position bleiben. Das gelingt uns nur deshalb, weil wir mit unseren Raumschiffen eine kurze Zeit in der Nähe der Pole bleiben, um sie zu stabilisieren.

Für euch Menschen vollzieht sich dies im Unsichtbaren und beeinflusst euer Leben nicht direkt, sondern nur indirekt. Die himmlischen Lebensrichtlinien erlauben dies, da die seelisch-menschliche Entwicklung dadurch ungehindert weitergeht, ohne irgendeinen Eingriff von uns.

Doch die Stützung der Pole durch eure außerirdischen Brüder und Schwestern ferner Sonnensysteme kann auf Dauer dem gewaltigen negativen Druck der Gegensatzkräfte nicht mehr standhalten. Deshalb bittet der unpersönliche himmlische Liebegeist durch mich vor allem jene, die ihr Herz für ihn geöffnet haben, sich weiter zu veredeln bzw. zu vergeistigen, um seelisch-menschlich höher zu schwingen, denn dadurch können auch sie die magnetischen Pole zusätzlich zu unserem unsichtbaren Hilfsdienst stabilisieren. Ihr habt die Möglichkeit, mit nur wenigen innerlich gut auf den Liebegeist ausgerichteten Menschen dies zu erreichen.

35 Doch wo sind die edlen inneren Menschen geblieben, deren Seelen sich vor der Inkarnation vorgenommen haben, bis zum letzten Augenblick ihres irdischen Daseins im himmlischen Heilsplan zu wirken und sich dafür einzusetzen? Nichts Äußerliches, sondern ihre innere geistige Weiterentwicklung ist hier gemeint, um höher zu schwingen und dadurch dem himmlischen Leben näherzustehen.


Nochmals zurück zu den Schichten der atmosphärischen Chronik. Deren Inhalte sind für uns Außerirdische und auch für die himmlischen Wesen in Bildern sichtbar. Durch unsere Einsicht wissen wir sofort, was im nächsten irdischen Augenblick auf der Erde oder im Sonnensystem geschehen kann, wenn keine plötzlichen außergewöhnlichen Ereignisse und Veränderungen auf der Erde eintreten. Die inneren Schichten der atmosphärischen Chronik vermitteln uns auch Bilder aus vergangenen Zeitepochen der Menschheit, doch daran sind wir nicht interessiert, weil diese nicht zu überbietenden Grausamkeiten nur unsere Bewusstseinsschwingung herunterziehen würden. Deshalb wollen wir zu unserer Information nur die Zukunft ermitteln, um zu sehen, welche außergewöhnlichen Ereignisse die Menschheit noch treffen können, bevor die Räumung der Erde durch uns stattfinden wird. Das bevorstehende Geschehen ist wahrlich nicht mehr weit von euch entfernt, doch es kann auch schon viel früher, von einem Augenblick zum anderen, eintreten. Ihr selbst habt es in der Hand, euer Leben so oder so zu lenken. Lebt die Mehrheit der Menschheit weiterhin in einer abfallenden seelisch-menschlichen Schwingung, so als wenn nichts geschehen wäre, dann kann es schon morgen oder übermorgen sein, dass die Erdmagnetfelder, die über ober- und unterirdische Verbindungsbahnen energetisch versorgt werden, den geballten Negativkräften, die ihr Menschen aussendet, nicht mehr standhalten können. Doch die inneren Menschen wären durch ihre hohe Bewusstseinsschwingung imstande die Negativkräfte einigermaßen zu neutralisieren und einen Polsprung um viele Jahre hinauszuziehen. Gemeint sind diejenigen, die sich speziell für diese Aufgabe auf Erden inkarniert haben. Der himmlische Liebegeist nennt sie herzensgute Menschen, die mit ihrer täglichen Verwirklichung edler Eigenschaften die himmlische Liebe und Herzlichkeit aus der inneren Seele strahlen. Das ist bisher wahrlich nur wenigen gelungen, viel zu wenigen, deshalb kann die Stabilisierung eurer Magnetpole bald nicht mehr aufrechterhalten werden. Dennoch versuchen wir außerirdische Wesen alles dafür einzusetzen, damit ein vorzeitiges Aus des menschlichen Lebens verhindert wird.


Könnte ein Mensch aus der Gesamtsicht des universellen Liebegeistes alles Irdische überschauen, dann käme er von selbst zu der Überzeugung, dass er wesentlich mehr Zeit für seine ehrliche Selbsterkenntnis und Veredelung seines Charakters aufbringen sollte. Ein innerer Mensch mit viel geistigem Wissen hätte die gute Möglichkeit, auf Erden in nur wenigen Jahren ein höheres Bewusstsein zu erreichen. Viele der herzensguten Menschen weisen eine innere Seele auf, die vor dem Erdenleben schon ein hohes geistiges Bewusstsein hatte. Diese spricht der Liebegeist zuerst an, nicht jene, die ihre innere Entwicklung in den jenseitigen Bereichen und im Erdenleben vernachlässigt haben und deshalb mehr weltlich orientiert sind, oder jene, die eine religiöse Lehre fanatisch nachleben, die aber weitgehend mit den himmlischen Eigenschaften und Lebensrichtlinien nicht übereinstimmen. Aufgrund dessen fallen sie in ihrer Bewusstseinsschwingung noch weiter ab.

Deshalb bittet der universelle Liebegeist durch mich, einem außerirdischen Geschwister, euch Folgendes mitzuteilen:

Wer jetzt in der irdischen Endzeit alles dafür aufbringt, dass sich sein ständig lichtvoller werdendes seelisch-menschliches Bewusstsein dem himmlischen Sein annähert, derjenige erhält eine große Menge Zusatzkräfte, um seine geistige Entwicklung noch weiter zu fördern. Dann strahlt er von innen das aus, was einen inkarnierten herzlichen Helfer aus dem himmlischen Sein in seinem irdischen Leben zu unserer Freude auszeichnet. Seine edle Lebensweise strahlt wiederum in die Atmosphärische Chronik hinein und dann aus ihr auf die Menschen, die herzlich bereit sind den Inneren Weg zurück ins himmlische Sein zu beginnen oder weiterzugehen. Lebt ein Mensch in dieser Weise, dann wird er im Erdenleben nicht darben und sich vor dem nächsten Tag nicht ängstigen und sich ebenso nicht davor fürchten, was im nächsten Augenblick auf die Menschheit zukommen könnte.

40 Deshalb ruft der himmlische Liebegeist durch mich, einen außerirdischen Lichthelfer, der sein Leben auf einer fernen Galaxie in lichtvollen Fallbereichen verbringt und sich vorübergehend in einer großen kosmischen Raumbasis in der Nähe der Erde mit vielen Planetenfreunden aufhält, die Menschen zur Umkehr auf!


Über das stattgefundene Ereignis (Samstag, 6. April 2002) in eurer Atmosphäre, worin sich viele unserer Raumschiffe kurzzeitig befanden, sollen nun die geistig orientierten Menschen, die von der Existenz außerirdischer Wesen überzeugt sind, den wahren Grund unseres Einsatzes erfahren. In euren Nachrichten wurde von außergewöhnlichen Beobachtungen am Himmelszelt berichtet. Einige Menschen hätten in großer Höhe viele glitzernde Objekte gesichtet, konnten diese aber nicht identifizieren. Durch eure Medien wurde darüber viel berichtet, doch die Meinungen über die Sichtung lagen weit auseinander. Einige Menschen, die unsere Raumschiffe in der Atmosphäre gut beobachten konnten, waren über das für sie außergewöhnliche Ereignis sehr erfreut, da sie den Beweis dafür erhielten, dass sie im materiellen Universum nicht die einzigen Lebewesen sind. Die Wahrheit ist aber, dass wir mit unseren Raumschiffen notgedrungen in die atmosphärischen Schichten hineinsteuern mussten, um darin eine Stabilisierung der magnetischen Teilchen zu erreichen. Dies geschah wieder einmal deshalb, weil von euch Menschen zu diesem Zeitpunkt viele Negativkräfte ausgesandt wurden. Unsere Aktion war wirklich nur eine Hilfe in der Not, da das Leben der gesamten Menschheit bedroht war. Normalerweise bleiben wir auf Distanz zu euch, weil unsere Lebensart nicht der euren entspricht und wir jegliche Einmischung in euer freies Leben meiden bzw. bewusst umgehen. Einige Erdenbewohner haben unsere Raumschiffe in verschiedenen Formen schon öfters gesichtet. Den Beweggrund dafür, dass wir uns ihnen ab und zu zeigen, erfahrt ihr nun.

Wir schauen nur ab und zu nach den geliebten Geschwistern unseres Heimatplaneten, die sich auf der Erde aus unterschiedlichen Gründen inkarniert haben. Sie sind ebenfalls zu eurer Seelenstützung und planetarischen Stabilisation ins Erdenkleid gegangen. Wir besuchen sie nur sehr selten, wobei wir uns ihnen durch Sichtung nähern, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie geistig erwachen sollten. Das ist uns erlaubt. Dadurch kann in ihnen die Bereitschaft aufkommen, sich für das geistige Wissen zu interessieren. Erst dadurch wird es ihnen im menschlichen Kleid möglich, sich geistig weiterzuentwickeln. Auf diese Weise werden sie einmal auch von innen spüren, dass sie außerirdischer Abstammung sind. Durch die Sichtung unserer Raumschiffe sind schon viele inkarnierte Wesen aus höheren Fallbereichen zum Nachdenken angeregt worden und haben ihr Herz für den inneren Liebegeist wieder geöffnet. In dieser Welt unzähliger Täuschungen und niedriger Schwingungen ist es für die Menschen sehr schwer sich geistig zurechtzufinden und die innere Kraft aufzubringen, gegen den weltlichen Strom irreführender Informationen zu schwimmen und standzuhalten. Das gelingt leider nur wenigen Menschen, darum brauchen sie eine geistige Unterstützung durch ein tiefgreifendes und aufklärendes Wissen für ihr äußeres und inneres Leben. Dieses erhalten sie nur vom himmlischen Liebegeist über himmlisch treue Künder und ab und zu von uns außerirdischen Wesen nach Absprache mit dem Gottesgeist über weit entwickelte mediale Menschen.

Ein direkter Kontakt von uns zu Menschen findet aber nur sehr, sehr selten statt, und zwar nur dann, wenn die betreffenden Menschen durch ihre innere Entwicklung schon so weit gefestigt sind, dass sie unsere höhere Lebensart verstehen können. Wir nehmen sie ab und zu auf unseren Wohnplaneten mit, der eine andere Atmosphäre besitzt. Damit ihr physischer Körper keinen Schaden bekommt, haben wir Raumschiffe und auf unseren Planeten Bauten und Räume mit einer künstlichen Atmosphäre geschaffen, die genau der erforderlichen Teilchenzusammensetzung eurer Erde entspricht. Den Menschen, die schon ein höheres Bewusstsein erschlossen haben, kann diese Begünstigung auch einmal zuteil werden. Diese außerirdischen Besuche nützen vor allem den Menschen, um nach ihrer Rückkehr von ihrem außerirdischen Aufenthalt den irdischen Geschwistern in ihrem Lebensumfeld helfen zu können. Trotz ihres geistigen Weitblicks und des Kontakts mit uns kosmischen Wesen höheren Bewusstseins außerhalb eures Sonnensystems besitzen diese Menschen jedoch keine Privilegien.

Nur für wenige Menschen, die durch ihre geistige Entwicklung ein höheres Bewusstsein erreicht haben und schon gefestigt sind, besteht eine sehr geringe Möglichkeit, einmal von den Sternengeschwistern aus verschiedenen Sonnensystemen in einem ihrer Raumschiffe für eine kurze kosmische Reise mitgenommen zu werden. Dies geschieht von uns aber aus verschiedenen Gründen nur sehr selten, wie ihr vielleicht von uns oder vom universellen Liebegeist in anderen Botschaften erfahren habt. Alles, was wir im direkten Kontakt mit den Menschen tun, geschieht immer unter Berücksichtigung des freien Willens. Doch euer vorrangiges Ziel sollte es sein, euch nicht auf uns, eure außerirdischen Geschwister, auszurichten, sondern einzig und allein auf den universellen Liebegeist in eurem Inneren.

45 Manche geistig orientierte Menschen wünschen sich einen telepathischen Kontakt mit uns - doch sie warten vergebens darauf. Deshalb schließen sie sich einer Gruppe an, die mit uns in Kontakt steht. Sie reisen auch zu irdischen Orten, wo Menschen uns mehrmals gesichtet haben, und warten auf Bergeshöhen in der Hoffnung unsere Raumschiffe zu sichten und einen direkten Kontakt mit uns zu erhalten. Leider vergessen sie dabei ihre Selbsterkenntnischance zur weiteren geistigen Reife zu nutzen, die aus unserer Sicht vordergründig wäre. Durch ihr ständiges Ausschauhalten nach uns und ihre Beschäftigung mit vielen Sichtungsberichten wird ihre seelisch-menschliche Bewusstseinsschwingung leider nicht mehr angehoben. Deshalb kann sich nach ihrem Erdenleben das Sehnen ihrer inneren Seele nach einem höheren Leben auf lichtvollen Planeten zusammen mit anderen herzlichen Wesen in Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Gleichheit nicht erfüllen. Weil wir uns schon weitgehend an den himmlischen Richtlinien orientieren, können wir den herzlichen Wunsch der Menschen, die sich nur auf uns ausrichten, um mit uns Kontakt zu erhalten, nicht erfüllen. Das ganze kosmische Leben, so auch das der ewigen Seele, die ihren Ursprung im reinen Sein hat, basiert auf Energie. Die himmlischen Lebensrichtlinien beinhalten, dass kein Energiefunke missbraucht werden darf. Wer die himmlischen Energien missbraucht, dem fließen durch seine Belastung über den Lebenskern geringere Kräfte zu, die ihm dann zur weiteren geistigen Entwicklung fehlen. Das sollte die geistig orientierten Menschen nachdenklich stimmen, die sich täglich mit Sichtungsberichten über unsere Raumschiffe beschäftigen und deswegen sehr viel irdische Zeit und viele ihrer Lebensenergien vergeuden.

Wenn wir, eure außerirdischen Geschwister, eine außerplanetarische Galaxienfahrt mit unseren Raumschiffen zu unseren sich weiter entfernt befindenden Geschwistern im unteren Fallsein planen, dann erfragen wir vorher immer beim himmlischen Liebegeist, ob es möglich ist, uns die Energien aus der Urzentralsonne dafür zur Verfügung zu stellen. Diese schenkt er uns sehr gerne aus der Quelle der Urzentralsonne. Doch ab und zu erfahren wir auf unserem geistigen Monitor oder Übermittlungsbildschirm in unserem Inneren Selbst, wie es mit dem kosmischen Energievolumen bestellt ist. Durch das Fallgeschehen herrscht in der himmlischen Urzentralsonne, dem Mittelpunkt allen universellen Lebens, eine Energieknappheit, da die tief gefallenen abtrünnigen Wesen diese Kräfte für ihre eigenwilligen Lebenszwecke ständig missbrauchen. Dieser Engpass wird im gesamten Fallsein sowie im himmlischen Sein bis zum Ende des Falls bestehen. Erst dann wird dieser kosmische Energiemangel, verursacht durch die eigenwilligen Menschen und jenseitigen Seelen, beendet sein. Dann wird es kein Energiedefizit in der Urzentralsonne mehr geben und auch keine Maßnahme zur Energiesparsamkeit mehr nötig sein. Es wird das himmlische Leben wieder in seinem gewohnten Rhythmus verlaufen, in dem jedes reine Wesen die absolute Freiheit besitzt andere Lichtwesen außerplanetarisch und uneingeschränkt zu besuchen.


Nun werde ich, ein außerirdisches Wesen, zu unserer gemeinsamen Raumschiffaktion in der irdischen Atmosphäre, worüber einige Menschen besorgt waren, etwas hinzufügen. Wie schon berichtet, drangen wir in eure atmosphärischen Schichten zu einer Vorbeugungsmaßnahme ein. Da sich das ganze Geschehen in den Abendstunden vollzog, waren wir durch die Strahlen der untergehenden Sonne in einigen Gebieten als Lichtblitze zu sehen, die zu euch Erdbewohnern hinunterstrahlten. Von dieser Sichtung wurde in den Medien weltweit berichtet und es tut uns leid, dass wir dadurch bei manchen geistig unaufgeklärten Menschen unabsichtlich Besorgnis verursachten. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Damit die Schwingung von euch Menschen und eures Wohnplaneten nicht noch weiter rapide absinkt, bitten wir euch nochmals um Gehör.

Erwacht bitte endlich aus eurem geistigen Schlaf und seid bereit den Weg ins himmlische Lichtreich zu beschreiten. Befreit euch aus der Gefangenschaft des aufgezwungenen weltlichen und religiösen Wissens, das euch schon lange irregeführt und getäuscht hat, aber auch von den Bindungen an weltliche und religiöse Traditionen, die sich unverbesserliche jenseitige Wesen zur Prägung und Belebung ihrer Täuschungswelt erdacht haben, woran sich weltliche Menschen schon seit Jahrtausenden festhalten, aber nicht wissen, warum sie das tun bzw. welchen Sinn diese haben. Sie hindern viele gutherzige Menschen daran, nach neuem und tiefgründigem geistigem Wissen Ausschau zu halten, deshalb stagniert traurigerweise ihre geistige Entwicklung. Werdet bitte frei von allen bindenden weltlichen und religiösen Traditionen, die euch geistig keinen Gewinn bringen. Seid euch bewusst, dass ihr einmal im himmlischen Sein als freie, geistig unabhängige und selbstständige Wesen gelebt habt und nur das sollte euer Ziel auf eurem himmlischen Rückweg sein.


50 Zu eurer Wissensergänzung: In den jenseitigen lichtarmen Bereichen haben einerseits schon viele himmlisch abtrünnige Wesen die geistige Kehrtwende begonnen, da sie keine Chance mehr sahen, ihr geteiltes Reich und dieses irdische, zerstörerische Lebenssystem aufrechtzuerhalten. Doch andererseits kämpfen noch sehr viele abtrünnige Wesen, besonders hier auf Erden, hartnäckig weiter, um ihre früheren Vorstellungen von der Zerstörung der Gesamtschöpfung gewaltsam durchzusetzen - wie lange noch?

Könntet ihr sie in ihrer derzeitigen ausweglosen Lebenssituation sehen, dann würdet ihr ihnen wahrlich zu ihrem weltlichen Lebenssystem keine Negativenergien mehr liefern. Nun kämpfen sie ohne Ziel, praktisch um nichts. Viele von ihnen wissen das und geben trotzdem nicht auf. Selbst untereinander sind sie verschiedener Meinung und deshalb sehr zerstritten und verfeindet. Viele kämpfen schon lange gegeneinander erbittert um eine Machtstellung und dies hört bei ihnen nicht auf, weil sie schon in einem persönlichen Wahnzustand leben. Ein Teil von ihnen möchte sich weiterhin in dieser Welt ihre abartigen Wünsche erfüllen und ausleben, weil sie durch ihre früheren Eingaben bzw. weltlichen Gewohnheiten massiv dorthin gesteuert werden, doch nicht mehr lange, weil für sie diese Welt bald nicht mehr existieren wird. Dann ist Schluss mit ihrem Marionettenspiel, in dem sie Menschen gleicher Art wie an Fäden von einer Situation zur anderen dirigieren und dadurch den Gutmütigen großes Herzensleid zufügen und diese als Diener missbrauchen.

Das ist die Wahrheit aus himmlischer und unserer außerirdischen Sicht. Als euer außerirdisches Geschwister durfte ich euch Menschen mit offenem Herzen nach der Weisung Christi aus dem himmlischen Ich Bin-Liebeverbund eine Botschaft übermitteln, die euch zum Nachdenken anregen soll. Doch sie soll keine Einmischung vonseiten eurer außerirdischen Geschwister aus einer weit entfernten lichtvollen Galaxie sein.


Wir Außerirdische sind bereits frei von den Belastungen, die gegen die herzlichen himmlischen Eigenschaften gerichtet waren und zum Teil den Fall bzw. die Teilung der Schöpfung verursacht haben. Doch wir haben noch Speicherungen in unserem Bewusstsein, die mit bestimmten himmlischen Lebensregeln nicht in Übereinstimmung sind, weil wir uns nach der Schöpfungsteilung für eine bestimmte Anzahl von Äonen für eine andere Lebensweise entschlossen haben, die im himmlischen Sein von uns nicht realisiert werden konnte, da bei der demokratischen Abstimmung die Mehrheit der Wesen dagegen war. Uns, den damaligen abtrünnigen Wesen, war es aus dem Grund nicht möglich im himmlischen Sein eine gravierende Veränderung bestimmter Lebensregeln einzuführen, weil jede Lebensweise der himmlischen Wesen in unendlich vielen Welten unterschiedlicher Bewusstseinsbereiche mit unzähligen anderen Lebensweisen verflochten bzw. darauf abgestimmt ist. Das bedeutet: Die Lichtteilchen in unseren Energiekörpern sind so programmiert, dass sie mit sämtlichen anderen Teilchen der Evolutionsebenen einheitlich harmonieren. Würden Wesen eine veränderte Lebensweise im himmlischen Sein zu leben beginnen, die in der Programmierung ihrer Lichtteilchen und ihrer Welt nicht vorhanden ist, dann käme es auf ihren Planeten zu disharmonischen Teilchenströmungen und einem gravierenden Energieabfall, weil aufgrund dessen die Energien aus der himmlischen Urzentralsonne zu dem Planetenkern und unserem Lebenskern ziemlich stark abgehalten werden würden. So geschah es vor der Schöpfungsteilung, und wir, eure außerirdischen Geschwister, waren an der größten Schöpfungskatastrophe leider mitbeteiligt. Unsere damalige eigenwillige und unbedachte Handlung, sich gegen die himmlischen Lebensregeln zu stellen, tut uns gegenwärtig im Herzen sehr leid.

Durch neue außerhimmlische Erfahrungen und Erkenntnisse sahen wir schon vor langer kosmischer Zeit ein, dass die himmlischen Lebensregeln genialer sind als unsere eigenen, deshalb beschlossen wir gemeinsam auf unseren teilmateriellen Planeten uns nach und nach wieder an die himmlischen Lebensregeln anzupassen bzw. diese wieder in unser Leben miteinzubeziehen. Die nach und nach langsame Angleichung an das himmlische Sein bzw. die Vereinheitlichung unserer Lebensweise gelang uns mit der Hilfe des universellen Liebegeistes bisher bestens. Wie ihr von mir schon wisst, haben wir uns alle zur Aufgabe gemacht, unsere Planeten und Sonnensysteme, die noch teilmateriell sind, wieder ins himmlische Sein zurückzubringen. Wir freuen uns schon sehr darauf, wenn wir dort wieder gemeinsam ankommen.

55 Nach dem Ablauf der gesetzten Frist für das außerhimmlische Leben - auf diesen kosmischen Zeitpunkt, der auf den Verlauf der himmlischen Ebenen um die Urzentralsonne in Äonenanzahl festgelegt wurde, konnten wir uns noch vor der Schöpfungsteilung im himmlischen Sein gemeinsam einigen - war für die abtrünnigen Wesen vorgesehen, dass sie die Rückführung ihrer außerhimmlischen Welten ins himmlische Sein rechtzeitig und selbstständig einleiten - die wir bereits vor vielen kosmischen Äonen begonnen haben. Doch ein Großteil der tief gefallenen Wesen hatte daran kein Interesse mehr, weil sie schöpfungszerstörerischen Absichten nachgingen.

Deshalb benötigt ihr für die Rückführung eures Sonnensystems - die zuerst in lichtvollere Bereiche des Fallseins geschieht - nicht nur die Hilfe des universellen Liebegeistes und der himmlischen Wesen, sondern zusätzlich auch den Beistand von uns, der aber ohne Einmischung in euer Leben im Hintergrund stattfindet. In vielen brenzligen irdischen Notsituationen haben wir euch bisher immer geholfen, damit euer Planet nicht in Schutt und Asche versank. Zurzeit besteht wieder einmal die Gefahr eines vorzeitigen Polsprungs, wobei der Planet kurzzeitig völlig überflutet werden würde.

Deshalb mahnt der universelle Liebegeist die gottverbundenen Menschen durch mich, sich mit ihrer geistigen Entwicklung zu beeilen und nicht so zu tun, als ginge sie das nichts an, was ihren Brüdern und Schwestern sowie der Mutter Erde passieren könnte. Überhört bitte die Hilferufe des Liebegeistes in euch nicht, und erhebt eure Bewusstseinsschwingung durch eure Läuterung. Nur dadurch erspürt ihr von innen euren Lebenssinn bzw. wisst dann, warum ihr euch in diese finstere Welt voller Leid inkarniert habt. Bewegt euch nicht mehr zurück in die Richtung der unverbesserlichen Wesen, sondern einzig und allein vorwärts auf dem Weg ins himmlische Sein, eurer ewigen Lichtheimat, aus der ihr einst ausgegangen seid.

✶ ✶ ✶

Nach den Weisungen des universellen Liebegeistes im Ich Bin übermittelte euch Menschen ein außerirdisches Wesen aus den teilmateriellen Bereichen einer fernen bewohnten Galaxie eine ernste Botschaft. Dies geschah telepathisch mit dem Beistand der himmlischen Wesen, die die Lichtströme mit den darin enthaltenen Botschaftsbildern des außerirdischen Wesens an den Künder weiterleiteten. Seine freiwillige Aufgabe erfüllte er mit großer Freude, doch seine Wehmut im Herzen bleibt, wenn er mit seinem hohen geistigen Bewusstsein die weltgebundenen Menschen in ihren schlechten Gewohnheiten, Abartigkeiten und kämpferischen Auseinandersetzungen leben sieht. Diese große Tragik des menschlichen Lebens auf eurem Planeten - von der Vergangenheit bis in eure Zeitepoche - konnten leider nur wenige herzensgute, geistig weit gereifte Menschen in ihrem Bewusstsein erfassen und richtig einordnen, weil den meisten dafür das aufklärende geistige Wissen aus der himmlisch-göttlichen Quelle absichtlich vorenthalten wurde. Heute gelangt es nur spärlich an wenige geistig suchende Menschen. Leider ist ein Großteil der Menschen heute von den Errungenschaften dieser Welt so sehr geblendet - die sich tief gefallene erdgebundene Wesen erdacht und durch gleichgesinnte Menschen erschaffen ließen -, dass sie sich in ihrer Freizeit nur damit beschäftigen wollen. Das führt dazu, dass sie sich nach ihrem Erdenleben von dieser Bindung nicht mehr lösen können und in den jenseitigen Bereichen weiterhin geistig orientierungslos bleiben. Doch ihr habt noch die Möglichkeit, euch von den weltlichen Blendwerken zu lösen, aber begeht bitte nicht den Fehler, dies übereilt bzw. fanatisch zu tun.

60 Macht euch bitte nun auf den Weg und wandert eurem Endziel entgegen, es ist euer ewiges glückseliges himmlisches Leben, das in euch aber nur durch eure herzliche Bereitschaft zur Wesensveränderung auf die edlen himmlischen Lebensweisen nach und nach erschlossen werden kann. Geht ihr zielstrebig den Inneren Weg, dann werdet ihr einmal wieder mit der himmlischen Schöpfungsherrlichkeit vereint sein. Wahrlich, das sollte täglich euer Ansporn sein, so wie euch dies schon Jesus von Nazareth vor zirka zweitausend Jahren vorgelebt hat. Orientiert euch bitte daran, denn dann geht ihr in eine sehr hoffnungsvolle Zukunft, die euch bald alles Negative und Traurige vergessen lässt.


Das Schlusswort sprach ein reines Lichtwesen aus der himmlischen Eigenschaft des Ernstes nach der Empfehlung Christi aus dem himmlischen Ich Bin-Liebeverbund.