Botschaft 1908. (Version vom 01.04.2019)
Programmierung der materiellen Zellkerne zur Aufnahme zweipoliger göttlicher Energien

Roter Stern umgeben von seiner abgesprengten Hülle.


Botschaftsinhalt:
  1. Der Gottesgeist bittet aus Fürsorge um Gehör, die offen für neues geistiges Wissen sind.
  2. Die weniger werdende Tagesenergien der Menschen und die dadurch verschlechternde Gesundheit.
  3. Enormer Energieverlust durch Begegnungen mit kräftezehrenden Menschen.
  4. Die Möglichkeit der zusätzlichen Energiezufuhr bei Ausrichtung auf den Liebegeist, Teil 1.
  5. Umprogrammierung der materiellen Zellkerne zur Aufnahme zweipoliger göttlicher Kräfte.
  6. Die Möglichkeit der zusätzlichen Energiezufuhr bei Ausrichtung auf den Liebegeist, Teil 2.
  7. Hilfe bei der Energieaufladung der Zellen bei gequetschten oder zerstörten Nervenbahnen.
  8. Die Fallwesenprogrammierung der Zellen lassen keine Abrufungen oder Rückerinnerungen zu.
  9. Eure große Möglichkeit auf dem Inneren Rückweg schneller in eure Lichtheimat zu gelangen.

a Über ein reines himmlisches Wesen bittet euch heute der Gottesgeist im Ich Bin aus Fürsorglichkeit um Gehör und begrüßt die herzlichen Menschen, die offen für ein neues geistiges Wissen sind. Dieses kann ihr seelisch-menschliches Bewusstsein erweitern, vorausgesetzt, sie wollen es in ihrer Freiheit überdenken und aus innerer Überzeugung das weitere geistige Puzzleteil zu ihrer Betrachtung hinzunehmen. Wenn ja, dann erhalten sie eine genauere Vorstellung über die feinstoffliche himmlische Schöpfung und die von ihr abgefallene Schöpfung, in der sich feinstoffliche, teil- und vollmaterielle Welten befinden, in welchen sich belastete feinstoffliche Wesen - sie werden von den Menschen Seelen genannt - wiederholt in ein materielles Kleid inkarnieren und dadurch seelisch immer energieärmer werden.

b Der Gottesgeist und wir himmlische Schutzwesen erkennen an der Aura der meisten herzlichen Menschen, dass sie über zunehmend weniger Tagesenergien verfügen. Aus Energiemangel haben sie es immer schwerer, im privaten Lebensbereich ihren erforderlichen Aufgaben und Pflichten gut nachzukommen sowie ihre Berufstätigkeit zum notwendigen Lebensunterhalt frohgestimmt und korrekt auszuüben. Das Energiedefizit der Menschen entsteht hauptsächlich, weil in den Elementen und der Natur eine stetige Energieabnahme erfolgt, wodurch nun tragischerweise die Ernährung und der Energiehaushalt der Menschen verminderte Energien aufweisen, wodurch es immer schlechter um ihre Gesundheit bestellt ist.

5 Da auch bei den herzlichen Menschen ein zunehmendes Energiedefizit erfolgt, gibt euch der Gottesgeist den guten Rat, eure Lebensweise zu überdenken und euch zu fragen, wo es möglich wäre, Tagesenergien einzusparen, aber auch ehrlich zu prüfen und abzuwägen, ob ihr vielleicht noch unbedacht in einem Lebensbereich oder auch mehreren zu verschwenderisch mit euren Energien umgeht.

c Zum Selbstschutz versucht er euch darauf aufmerksam zu machen, dass ihr zum Beispiel bei Begegnungen mit bekannten, jedoch sehr kräftezehrenden Menschen viele Energien verliert. Es kann sich auch um geistig orientierte, aber energieschwache Menschen handeln, die zwar über viel geistiges Wissen zur Wesensveredelung verfügen, doch nicht bereit sind es nach und nach ernsthaft umzusetzen. Solche Menschen schmeicheln euch vielleicht und sagen, dass sie sich immer freuen, wenn ihr mit ihnen geistige Gespräche führt. Doch das unerfreuliche Ergebnis danach ist, dass ihr euch körperlich sehr müde und matt fühlt. Um diesen enormen Energieentzug bzw. den verminderten Energiezustand des Körpers zu beheben, benötigen die Zellen manchmal mehrere Tage. Die Zellen des nun energielos gewordenen Menschen geben ihm dann zur schnelleren Aufladung die Impulse ins Oberbewusstsein, dass er sich mehr Schlaf gönnen oder öfter etwas Nahrung zu sich nehmen sollte. Der vorübergehende Energiemangel wirkt sich für ihn am nachfolgenden Tag oder auch über mehrere Tage sehr nachteilig aus, denn er fühlt sich träge und antriebslos und muss deswegen womöglich seine Erledigungen verschieben und merkt, wie schwer ihm seine notwendigen Haushaltsarbeiten von der Hand gehen. Darum bedenkt weitsichtig, ob ihr weiterhin den Umgang mit energiezehrenden Menschen pflegen wollt, bzw. das achtlose Verhalten euch selbst gegenüber nun zum Selbstschutz ändert und lieber in eine energiesparende, lebenserhaltende Lebensweise zurückkehrt. Doch das sollt ihr immer frei selbst entscheiden, auch wenn euch der Gottesgeist dafür gutgemeinte Ratschläge und Warnhinweise offenbart hat.


d Nun lädt er euch dazu ein, mithilfe einer Bildbeschreibung euer geistiges Vorstellungsvermögen zu erweitern. Ihr sollt von ihm erfahren, dass sich für himmlische Heimkehrer, mit der ernsthaften Absicht sich zu veredeln, eine zusätzliche Möglichkeit der Energiezufuhr anbietet, die nur im Tiefschlaf eines höherschwingenden, geistig weitentwickelten Menschen über himmlische Wesen stattfinden kann. Doch die Voraussetzung dafür ist, dass sie das Herzensgebet schon in höherer Art und Schwingung praktizieren und täglich gut auf den inneren Liebegeist ausgerichtet leben. Sie sollten gerne die tägliche Gedankenkontrolle und Selbsterkenntnis üben sowie die Überwindung ihrer bekannten Fehler und Schwächen sehr wichtig nehmen, um diese ohne Fanatismus nach und nach zu überwinden.

Damit ihr diese Möglichkeit besser verstehen könnt, erklärt er euch zuerst den feinstofflichen Energiekreislauf zwischen dem Liebegeist in der himmlischen Urzentralsonne, dem Lebenskern eurer inneren Seele und eurem menschlichen Kleid, der unsichtbar für euch stattfindet. Diesen hat er bereits in anderen Botschaften beschrieben, doch er wiederholt ihn noch einmal, weil immer neue geistig suchende Menschen dazukommen, die dieses geistige Wissen noch nicht aufnehmen konnten bzw. ihnen bisher noch unbekannt war.

Nun, wenn ihr am Tag öfter kurzzeitig beim himmlischen Liebegeist in eurem Inneren in einer intensiven Herzenszwiesprache verweilt - auch wenn ihr seine Liebesprache nicht wahrnehmen könnt - dann kommt der Fluss der zweipoligen Energien in eurer inneren Seele stärker in Bewegung. Das bedeutet für euch, dass die feinstofflichen göttlichen Energien aus der Urzentralsonne über feine Energiebahnen noch intensiver zum Wesenskern eurer inneren Seele strömen, wodurch die zwei Teilchen darin immer stärker rotieren. Aufgrund dessen fließen einer inneren Seele, die ziemlich frei von größeren ungesetzmäßigen Belastungen ist, vermehrte Energien in ihre Seelenpartikel ein, wodurch ihre kleinen feinstofflichen Kerne stärker rotieren und sie gleichzeitig mit göttlichen Energien aufladen. Bedingt durch diesen für euch unsichtbaren Vorgang in eurer inneren Seele bzw. ihren Trillionen Partikeln, schwingen sie höher und zudem ihre sieben energetischen Bewusstseinszentren, welche die Aufgabe haben, nicht nur den energetischen Kreislauf der Seele anzukurbeln, sondern auch ihren Menschen energetisch zu versorgen. Durch die zusätzliche Energiezufuhr über den Lebenskern der Seele, der durch seine inneren Programme auf die zweipoligen Energien der himmlischen Urzentralsonne ausgerichtet ist, fließen über die sieben feinstofflichen rotierenden Bewusstseinszentren, die mit den sieben menschlichen Körperregionen und ihren Organen geistig verbunden sind, den menschlichen Zellen Nachschubenergien zur Aufladung zu. Diese werden vom feinstofflichen Zellkern aufgenommen und dann, wenn es möglich ist, von ihm an den grobstofflichen Zellkern weitergeleitet, der von den früheren Erschaffern des Menschen - es waren tief gefallene feinstoffliche Wesen - nur auf die Aufnahme von einpoligen Energien programmiert wurde. Nun kommt es darauf an, wie der Mensch im seelisch-menschlichen Bewusstsein schwingt und ob er in seinen Zellen aufgrund einer edleren Lebensweise schon für die göttlichen Energien geöffnet ist. Ist das der Fall, dann kann der feinstoffliche Kern in der Zelle dem daneben liegenden materiellen Kern die zweipoligen göttlichen Energien übertragen, die der Seele frei zur Verfügung stehen.

10 Stellt euch bitte Folgendes vor: Die energetische Versorgung der Partikel eines feinstofflichen reinen Wesens geschieht über dessen Energiekreislauf, das heißt, die Partikel sind über feine Lichtstränge mit den sieben rotierenden farbigen Bewusstseinszentren verbunden, denen aus dem Wesenskern des feinstofflichen Körpers zweipolige göttliche Energien zuströmen. Die geistigen Bewusstseinszentren haben durch ihre motorischen Bewegungen die Aufgabe, die sieben Körperzonen des Wesens gleichmäßig energetisch zu versorgen. Dadurch kann es im feinstofflichen Wesen zu keinem Energiedefizit kommen.

Wenn ein feinstoffliches Wesen sich inkarniert hat, dann übernehmen seine Bewusstseinszentren über die seelische Eingebung zusätzlich die Aufgabe, die feinstofflichen Zellkerne des Menschen mit Energien zu versorgen. Doch dies geschieht nur dann, wenn der Mensch täglich sein seelisches und menschliches Bewusstsein durch intensive Selbsterkenntnis und Überwindung unschöner, ungesetzmäßiger Eigenschaften mit der göttlichen inneren Hilfe bereinigt bzw. sich durch ernsthafte Gedankenkontrolle davon befreit. Erst durch die geistige Veränderung, das heißt, durch die freiwillige Wesensveredelung wird sein Bewusstsein nach und nach davon frei und keine Negativspeicherungen steuern ihn mehr in die gegensätzliche Richtung.

e Hat sich die Seele von den größten negativen Verschattungen befreit, dann versucht sie mithilfe der himmlischen Wesen die materiellen Zellkerne zur Aufnahme zweipoliger göttlicher Kräfte umzuprogrammieren. Dieser Vorgang geschieht nur nachts, wenn sich der Mensch im Tiefschlaf befindet, weil die der Seele beistehenden himmlischen Wesen für die Zellkern-Umprogrammierung des Menschen vollkommene Stille benötigen. Die Umprogrammierung der Zellen erfolgt aber nur dann, wenn die höher schwingende inkarnierte Seele es beim himmlischen Liebegeist herzlich erbeten hat.

Die himmlischen Wesen beachten immer den freien Willen einer Seele. Wenn dies nachts geschieht, sind mehrere himmlische Wesen bei dem schlafenden Menschen und seiner danebenstehenden Seele anwesend. Sie wirken gemeinsam und geben den menschlichen Zellen nach und nach, durch zuvor festgelegte Gedankenbilder, neue Programme zur Aufnahme ein. Diese sind so ausgerichtet, dass die menschlichen Zellen dann einpolige und zweipolige Energien gleichzeitig aufnehmen können. Das ist notwendig, weil der menschliche Organismus auch den Naturgesetzen dieser materiellen Welt untersteht und zum Beispiel Nahrung zur Aufrechterhaltung seines menschlichen Lebens unbedingt benötigt. Wären die Zellkerne nur auf zweipolige himmlische Energien ausgerichtet, dann könnte der Mensch nicht mehr lange existieren.

Darum sind die himmlischen Wesen bei der Umprogrammierung der materiellen Zellkerne darauf bedacht, ihre Bildeingaben für die neuen Funktionen darauf abzustimmen und festzulegen, dass die menschlichen Zellen ein- und auch zweipolige Energien aufnehmen können bzw. damit aufgeladen werden. Dieser Vorgang geschieht immer nach der Weisung des himmlischen Liebegeistes, der sie mit Bildmitteilungen unterstützt, damit sie ihre Aufgabe gut erfüllen können. Das gelingt ihnen immer, wenn der Mensch sein Leben weitgehend höherschwingend verbringt. Dadurch hat die innere Seele nachts die großartige Gelegenheit, aus ihrem Lebenskernspeicher, es ist das Innere Selbst, zweipolige göttliche Energien abzurufen und zusätzlich ihrem Menschen zu übertragen, wenn er diese entweder zur Wiederherstellung seiner Gesundheit oder Bewältigung energieaufwändiger Arbeiten unbedingt benötigt.

15 f Wer von euch Menschen sich jetzt, in der letzten irdischen Lebensphase, aus seinem Herzen öfter im Inneren dem Gottesgeist zuwendet, der handelt weise, denn dadurch erhält er viele Energien über seine hochschwingende Seele zum täglichen Leben hinzu. Sie ist immer darauf bedacht, dass es ihm gutgeht, so wie es der himmlische Liebegeist in seinem Herzen für alles Leben vorsieht.

Jene Menschen, die heute schon beständig mit Gedanken oder Worten herzlicher Art in ihr Inneres zum Liebegeist hineinwandern, können davon ausgehen, dass ihre Zellkerne, feinstofflich und materiell, schon am Energiekreislauf ihrer Seele über die Bewusstseinszentren teilhaben können. Dadurch verspüren sie kein Energiedefizit, außer sie verausgaben sich energetisch über einen größeren Zeitraum.

g Jedes Mal, wenn sich der Mensch auf die Energien des himmlischen Liebegeistes ausrichtet, fließen neue Energien in seine beiden Zellkerne, das heißt, über den feinstofflichen zu dem mit ihm gekoppelten materiellen Zellkern. Diesen Vorgang unterstützen die himmlischen Wesen, wenn die Versorgung bzw. Aufladung seiner Zellen nicht so gut funktioniert. Dies passiert dann, wenn eine oder mehrere energetische Lebensbahnen im Körper - ihr sagt dazu Meridiane - durch stellenweise zerstörte Nervenbahnen unterbrochen sind, die zum Beispiel durch Operationsschnitte oder Quetschungen nicht mehr intakt sind. Dadurch wird die Versorgung der Zellkerne unterbrochen, die sonst mit einpoligen Energien aus den Basen der Gene sowie auch mit zweipoligen Energien aus der Seele versorgt werden. Aus diesem Grund kann es im ganzen Körper zu Energie-Nachschubproblemen kommen. Ist dies der Fall, versuchen die himmlischen Wesen nachts diesen unterversorgten Zellen zu helfen, indem sie neue Energien in sie einzuschleusen versuchen. Doch das gelingt ihnen nicht immer, weil die Tiefschlafphase des Menschen manchmal zu kurz ist oder Schlafprobleme die Ursache sind.

Auch beim öfteren nächtlichen Erwachen des Menschen ist es den himmlischen Wesen kaum möglich den energetisch unterversorgten Zellen neue Energien zur Aufladung zuzuführen. Das kann aber bei einem hochschwingenden Menschen dennoch in einem nur kurzen Schlaf geschehen, denn die vom energetischen Kreislauf abgekoppelten Zellen werden dann über die energetische Aura, die den Menschen umgibt und schützend einhüllt, ebenso aufgeladen.

Es gibt Ärzte und Heilpraktiker, die gute Kenntnisse über die Meridianbahnen des Körpers haben und die geschädigten ermitteln können, wodurch kein Energiefluss mehr zu den Zellen stattfindet. Sie verfügen über unterschiedliche Heilmethoden, die Narben oder Quetschungen behandeln können, um den Energiefluss wieder in Gang zu setzen. Eine der angebotenen Heilbehandlungen könnte eure energetisch unterversorgten Zellen, die dauerhaft leichte oder starke Schmerzimpulse aussenden - vor allem vor einem Witterungsumschwung - wieder energetisch anheben und von Schmerzen befreien.

20 Das ist eine tröstende und hoffnungsvolle Information des himmlischen Liebegeistes für jene Menschen, die größere Verletzungen erlitten haben oder öfters operative Eingriffe erleben mussten und mehrere Narben an verschiedenen Körperstellen aufweisen.


h Wie ihr aus der göttlichen Schilderung nun erkennen könnt, ist der menschliche Körper, in dem sich eine jenseitige feinstoffliche Seele einverleibt befindet, nur eine gewisse Zeit aufrechtzuerhalten, wenn genügend Energie in die Zellen nachfließen kann.

Darum macht euch der himmlische Liebegeist darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, immer wieder nach innen zu ihm zu gehen, damit er euch mit zusätzlichen Energien in eurem schweren Erdenleben unterstützen kann. Der Gottesgeist möchte natürlich, dass es euch immer gutgeht, weil wir himmlische Wesen ihm einst bei seiner gemeinsamen Erschaffung aus unserem erschlossenen Evolutionsbewusstsein solche herzlichen und mitfühlenden Eigenschaften in Bildern in sein größtes allumfassendes himmlisches Bewusstsein der Liebe und Barmherzigkeit übertragen haben. Wir sind froh und sehr dankbar darüber, dass er uns in unserem himmlischen Evolutionsleben immer mit genialen Eingebungen beisteht, wenn wir ihn darum bitten. Wir sind von seiner unübertrefflichen Weisheit und Herzlichkeit oftmals sehr überwältigt, wenn er uns wieder Bilder zusendet, die uns helfen, unser Planetenleben im Dualverbund glückselig zu führen.

Natürlich möchte er solche herrlichen Bilder auch euch übermitteln, doch das ist ihm nicht möglich, weil es die materiellen Schwingungen dieser Welt nicht zulassen, auch wenn ihr mit ihm im Herzensgebet verbunden seid. Die menschlichen Zellteilchen weisen Programme auf, die verhindern sollen, dass der Mensch das Göttliche aus seiner Seele abrufen kann oder Rückerinnerungen aus dem himmlischen Leben hat. Das ist für eine himmelwärtsstrebende inkarnierte Seele ein großes Leid, weil sie ihren Menschen auch an den aufgedeckten und geschauten Rückerinnerungen aus ihrem einstigen himmlischen Leben herzlich gerne mit teilhaben lassen würde. Doch die Fallwesen-Programmierungen in den Zellen lassen dies leider nicht zu.

Wie ihr daraus ersehen könnt, ist es den Menschen nur begrenzt möglich, das himmlische Leben zu verstehen und das aufgenommene geistige Wissen umzusetzen, weil die Zellprogramme manches nicht zulassen oder die Menschen von den erdgebundenen Seelen in die gegensätzliche Richtung gesteuert werden. Doch eines ist euch Menschen möglich, damit ihr euch jeden Tag etwas mehr dem himmlischen Leben, das einst das eure war, annähert, indem ihr euch so verhaltet, wie es euch der himmlische Liebegeist in dieser Botschaft und auch über mehrere irdische Jahre in vielen Botschaften über den Künder ausführlich offenbart hat. In diesen findet ihr ausführliche Details, wie ihr euch schneller von Belastungen bzw. Ungesetzmäßigkeiten befreien könnt. Entsprechend eurer Bereitschaft zur Veredelung, unterstützt euch der Gottesgeist mit weiteren Energien aus seiner Herzensquelle, weil er euch nicht nur unbeschreiblich liebt, sondern herzlich gerne wieder fröhlich in eurer Lichtheimat begrüßen möchte. Seid ihr auf die himmlische Rückkehr schon in eurem Herzen eingestellt?

25 i Wenn ja, dann werdet ihr mit seiner göttlichen Hilfe alle irdischen Stürme gut überstehen und vielleicht danach auf einen noch schöneren materiellen Planeten kommen, wo euch herzliche und einfühlsame Wesen freudig begrüßen. Dann besteht für euch die große Möglichkeit, mit ihnen eine bestimmte Lebenszeit in harmonischer und herzlicher Weise zu verbringen und viele neue Lebenseindrücke zu gewinnen, die für euch förderlich sein werden, damit ihr ziemlich schnell auf dem Inneren Rückweg in eure Lichtheimat gelangt.